Allgemein Anfahrt Mein Gehege Mein Angebot Rezepte Kontakte/Info
Startseite Rezepte

Rezepte




Aspik (Gelatine)

Aspik gibt es in Pulverform oder in Blättern und absolut geschmacksneutral. Aspik ist ein Naturprodukt und besteht durch entsprechende Vorbehandlung aus löslichen Proteinen (tierischem Eiweiß). Aspik wird vor dem Passieren (für Wild) mit Madeira oder Portwein und Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Aspik wird zum Garnieren, Auffüllen von Pasteten und Terrinen verwendet.
Bei einem Aspikspiegel wird das Gelee in flüssiger Form auf eine Platte gegossen (ca. 3 mm) und kaltgestellt (waagrecht). Er verhindert das Verrutschen von angerichteten Pastetenscheiben auf kalten Platten. Angerichtete Pasteten sollten mit Aspik eingepinselt werden, so verhindert man ein Austrocknen und Verfärben.
Aspik kann in erstarrtem Zustand auch in Würfel von ca. 5 mm geschnitten werden; so eignet er sich dann hervorragend zum Garnieren.

Pastetenteig Sauce Cumberland ( ca. 8 Pers.)